Schleifmittel & Zubehör

Welche Schleifmittel sind für Trockenbauschleifer geeignet, und welche Verwendungsbereiche können damit abgedeckt werden

Für die marktüblichen Schleifgeräte werden Schleifscheiben mit einem Durchmesser von 225 mm verwendet. Darüber hinaus gibt es auch Trockenbauschleifer mit speziellen Schleifköpfen, deren Schleifmittel das Format 290 x 250 mm aufweisen und darüber hinaus 12-fach gelocht sind.

Gelochte Schleifmittel finden sich auch bei den Schleifscheiben mit einem Durchmesser von 225 mm, wobei die Anzahl und Anordnung der Löcher von Hersteller zu Hersteller unterschiedlich ist. Ungelochte 225 mm-Schleifscheiben lassen sich jedoch für fast alle Trockenbauschleifer (also auch mit gelochtem Schleifteller) verwenden. Da gelochte Schleifteller in Verbindung mit ebenfalls gelochten Schleifscheiben jedoch die Staubabsaugung verbessern, ist es ratsam, wenn möglich auch passende Schleifscheiben zu verwenden.

Die Vergleichstabelle konnte nicht ausgegeben werden.

Schleifscheiben für Trockenbauschleifer aus verschiedenen Materialien

Schleifscheiben für Trockenbauschleifer werden aus verschiedenen Materialien hergestellt, die sich verschiedenen Verwendungszwecken zuordnen lassen. Die meisten Schleifscheiben bestehen nach wie vor aus Normalkorund. Aufgrund des besonders hohen Härtegrades ist Normalkorund ein ideales Schleifmittel, das sich erst bei über 2.000 Grad verformt und daher auch der bei Schleifarbeiten entstehenden Wärmeentwicklung gewachsen ist. Schleifmittel aus Normalkorund sind daher die geeignete Wahl beim Abschleifen von Holzwerkstoffen.

Zunehmend beliebter werden jedoch auch Korund-Schleifmittel, die zusätzlich mit einer Zink-Stearat-Beschichtung überzogen sind. Diese weißlich aussehenden Schleifscheiben setzen sich langsamer mit Schleifstaub zu und können daher länger als herkömmliche Normalkorund-Schleifmittel verwendet werden. Da die Zink-Stearat-Beschichtung auch besonders gut mit Farbpartikeln funktioniert, sind solche Schleifscheiben die bevorzugte Wahl von Malern. Neben Farben lassen sich auch Lacke und Spachtelmassen damit sehr gut abschleifen.

Hier noch ein Tipp:
Für besonders harte Oberflächen empfehlen Profis Schleifscheiben mit Siliciumcarbid-Körnern, da diese besonders hart und scharfkantig sind. Daher eignen sie sich hervorragend zum Schleifen fester, harter Untergründe.

Letzte Aktualisierung am 31.05.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API